Sonderrubrik / Bildungszeit / Kursdetails

Konstruktiv durch Konflikte

Bildungszeit im Lande Bremen

Mit anderen Menschen und sich selbst in Harmonie leben – wer möchte das nicht? Konflikte stehen nicht hoch im Kurs. „Mit Konflikten konstruktiv umgehen“ heißt deshalb für viele: Konflikte möglichst vermeiden, denn oft fürchten wir, andere zu verletzen oder selbst verletzt zu werden. Zu Konflikten kommt es oft, wenn Gegensätzliches aufeinander trifft, „etwas so nicht weitergehen kann“. Das Ergebnis: Etwas Neues entsteht. Ohne Konflikt(e) keine Entwicklung. Sie sind eine Chance, oft und insbesondere zwischenmenschlich.
In dieser Bildungszeit erkunden wir das Thema „Konflikt“ aus unterschiedlichen Perspektiven und mit verschiedenen Mitteln: sprachlich, kommunikativ, psychologisch, kreativ, philosophisch, literarisch... Eigene Beiträge zum Thema sind willkommen. Wichtig: Diese fünf Tage sind eine Bildungszeit, keine therapeutische Annäherung an das Thema! Sie beschäftigen sich mit:
• „Konflikt“: Wortbedeutung und Begriffsgeschichte
• Was Konflikte mit Veränderung und Entwicklung zu tun haben
• Konflikte miteinander meistern
• Aggression und Ärger im Konflikt – „gut“ oder „schlecht“?
• Paradox: Konfliktscheu und Feindseligkeit gehen oft Hand in Hand
• Der Unterschied zwischen Konflikten und psychologischen (Macht-)Spielen
• Die Herausforderung, Prioritäten zu setzen
• Denken – fühlen – handeln: Kommunikation im Konflikt
• „Lass uns darüber streiten!“: Einige Ideen zu einer Streitkultur

Status: Plätze frei

Kursnr.: 24F11510

Beginn: Mo., 22.04.2024, 09:00 - 16:00 Uhr

Termine: 5

Kursort: Volkshochschule; 122

Gebühr: 84,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
22.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Lloydstr. 15, Volkshochschule; 122
Datum
23.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Lloydstr. 15, Volkshochschule; 122
Datum
24.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Lloydstr. 15, Volkshochschule; 122
Datum
25.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Lloydstr. 15, Volkshochschule; 122
Datum
26.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Lloydstr. 15, Volkshochschule; 122